Reptilien in Costa Rica - Costa Rica
Reptilien in Costa Rica

Reptilien in Costa Rica

Im Reich der Giftzähne und der fiesen Blicke

Reptilien verbinden viele direkt mit Krokodilen und ja, diese gibt es in Costa Rica. Aber auch Echsen, Schlangen und Schildkröten gehören zur Gattung der Reptilien. Ein besonderes Spektakel ist es für jeden Besucher, der zur Eiablage oder zur Zeit des Schlüpfens der kleines Meeresschildkröten vor Ort ist. Das sollte man sich auf einer Costa Rica Reise dann nicht entgegen lassen. Reptilien, oder Kriechtiere, gehören zur Klasse der Wirbeltiere, werden aber nach neueren Ansichten nicht als natürliche Gruppe aufgefasst, da sie keinen gemeinsamen Vorfahren haben. „Reptil“ ist also ein Sammelbegriff für Landwirbeltiere mit ähnlicher Morpho- und Physiologie. Insgesamt können wir nach heutigem Stand 10.272 verschiedene Reptilienarten weltweit unterscheiden.

Gemeinsam haben alle Reptilienarten eine aus Hornschuppen bestehende, trockene und schleimlose Haut, die sich immer wieder erneuert. Die meisten Reptilien bewegen sich auf vier Beinen fort und haben einen langen Schwanz. Manche weichen etwas davon ab, zum Beispiel Schlangen oder verschiedene Echsenarten. Zudem atmen alle Reptilien durch die Lunge und bilden keine Kiemen, wie zum Beispiel Amphibien. Viele von ihnen legen auch Eier, nur einige wenige sind lebendgebärend, oder eierlebendgebärend. Des Weiteren sind Reptilien exotherme und wechselwarme Tiere, die ihre Körpertemperatur selbst steuern können, beispielsweise durch ein Sonnenbad. In Costa Rica leben derzeit um die 220 verschiedene Reptilienarten, davon allein 137 Schlangenarten

Falls Sie bei Ihrer Reise durch Costa Rica an einem bestimmten Reptil interessiert sind und dieses gern sehen möchten, helfen wir Ihnen gern weiter. Manche Schlangen findet man nämlich eigentlich nur, wenn man mit einem Guide unterwegs ist, der sich sehr gut auskennt. Auf eigene Faust ist es meist unmöglich auf seltene Schlangen zu stoßen. 


Die Reptilien im Überblick